2. Dezember 2015: Alle Jahre wieder kommt der Samichlaus

Eines der bedeutendsten Ereignisse im Dezember – zumindest für die Kinder von Freidorf und der Umgebung ist jeweils der Samichlaus, der nach Freidorf kommt. Auch dieses Jahr war es wieder für alle Anwesenden ein Erfolg. Am Mittwoch, 2. Dezember 2015 besuchten uns im Pavillon Schäfliwiese, um 17.00 Uhr, wieder viele Kinder mit deren Eltern.

Es ist jedes Jahr wieder schön die strahlenden Augen der Kinder zu sehen und der Samichlaus und der Schmutzli hörten sich geduldig alle gelernten Sprüchli an.

Hier sind einige Bilder dieses stimmungsvollen Anlasses:

August 2015: Fackelabgabe am Bahnhof Freidorf „Roggwil-Berg“

Auch dieses Jahr konnte der Ortsverein Freidorf-Watt am 1. August, trotz Regen, wieder zahlreichen Kindern, am Bahnhof Freidorf, eine Gratis-Fackel abgegeben.

Es war schön zu sehen, dass so viele dem schlechten Wetter trotzen und hoffen das unsere Fackeln zahlreich gebrannt haben. Es ist uns jedes Jahr wieder eine grosse Freude diesen kleinen Event durchführen zu können und freuen uns wieder auf Euren Besuch nächstes Jahr.

24. April 2015 – Hauptversammlung

Am Freitag, 24. April 2015 fand die diesjährige Hauptversammlung des Ortsvereins Freidorf-Watt im Restaurant Seeblick in Berg statt.

Teilgenommen haben dieses Jahr 20 stimmberechtigte Vereinsmitglieder. Vereinspräsident René Gruber begrüsste als Gast den Gemeindeammann Herr Gallus Hasler, Herr Urs Wehrle und Herr Andreas Eggimann. Sämtliche Abstimmungen wurden einstimmig abgesegnet.

Den detaillierten Bericht zu dieser Hauptversammlung – welcher übrigens auch im Roggwil-Aktuell publiziert wird – finden Sie bald im nachfolgenden Link.

2015_Presse_Bericht_HV

16. Februar 2015: Lesung mit Andrea Gerster

Am 16. Februar 2015 organisierte der Ortsverein Freidorf-Watt einen tollen Anlass für alle Einwohner der Region Freidorf-Watt, Berg und Roggwil: die bekanntw Autorin Andrea Gerster (www.andreagerster.ch) aus Freidorf las exklusiv aus ihrem Roman «Verlangen nach mehr», der im März 2015 erscheint.  Im Anschluss beantwortete sie Fragen vom Moderator Roland Eichmüller und erzählte aus ihrem Alltag als Autorin und darüber wie Romane und Theaterstücke in der Abgeschiedenheit eines kleinen Dorfes wie Freidorf entstehen können.

Mehr als 30 interessierte Personen konnten öfters ein Schmunzeln nicht unterdrücken und wir sind sicher, dass alle den neuen Roman im März bestellen werden.

Nachfolgend einige Eindrücke:

Beim Klicken auf das nachfolgende Bild kann der Bericht aus der Thurgauer Zeitung vom 21. Februar 2015 nachgelesen werden.

Vielen Dank an dieser Stelle an Christof Lampart für die Berichterstattung.